hermann Platz 1Umweltstadtrat & Landtagsvizepräsident
Unternehmer, 26.04.1975
Hobbys: Mountainbike, Kulturveranstaltungen, Reisen


Warum braucht es die IgLS - die Schwazer Grünen?

Weil wir mit unseren Sachthemen die Alternative zur ÖVP sind. In Schwaz haben wir viel erreicht: Schwaz ist Umweltstadt Nr.1, hat ein vorbildliches Öffi-Netz und die Unterbringung von Menschen auf der Flucht wird gemeinsam gut bewältigt. Für die Jugend setzen wir uns für mehr Freiräume und ein vielfältiges Angebot ein. In der Kunst- und Kulturpolitik sind wir für eine kritische Auseinandersetzung.

Warum suchst Du als Bürgermeisterkandidat das Duell mit Bürgermeister Hans Lintner?

Ich kandidiere für das Amt des Bürgermeisters, weil ich mit meiner Kompetenz und Erfahrung eine echte Alternative für Schwaz bin und erreichen möchte, dass der amtierende Bürgermeister Hans Lintner sich einer Stichwahl stellen muss. Zu meinen Stärken zählt es, gut informiert, beharrlich in der Umsetzung und gut mit der Landesebene vernetzt zu sein. Ich habe oftmals das Gefühl, der Einzige im Gemeinderat zu sein, der dem Bürgermeister Paroli bieten kann und eine notwendige sachliche Konfrontation sucht.
Als Schwazer Bürgermeister würde ich meine gewählten Funktionen auf Landesebene natürlich zurücklegen. Schwaz liegt mir am Herzen.

Welches Wahlziel hat die IgLS?

12-2 =5; Das Brechen der ÖVP Mehrheit wäre eine lang ersehnte Weiterentwicklung der Demokratie. Die konstruktive und lösungsorientierte Zusammenarbeit ist ein demokratischer Wert für Schwaz. Einen Zuwachs an Mandaten wünsche ich mir. Wenn wir aus eigener Kraft die Mehrheit in Schwaz verändern wollen, braucht es 5 Mandate für die IgLS - die Schwazer Grünen. Ein weiteres Hauptziel der IgLS ist, dass wir durch Stärkung der Regionalität unsere Lebensgrundlagen für die Zukunft sichern können. Wir stehen dazu, Menschenrechte zu leben und solidarische Verantwortung und Haltung zu zeigen.

Welche Projekte zur Stadtentwicklung wären dir zukünftig für Schwaz wichtig?

Barrierefreier Umbau der städtischen Tiefgarage, Bau eines Studentenheims, Ausbau des Altenwohnheims St. Josef, neue innovative Wohnprojekte, Belebung der Stadt durch eine Innenstadt GmbH, Erhalt des Schigebietes Kellerjoch, Bildungs- und Forschungseinrichtung im Kasernenareal gemeinsam mit Vomp, eine „echte“ Fußgängerzone in der Innenstadt, Park & Ride Anlage am Bahnhof, Gemeindetransparenzdatenbank und viele andere Vorschläge aus unserem Programm.
IgLS Programm: Hier kannst du alles nachlesen! www.igls-schwaz.at

Hinweis zu Cookies

Wir möchten Ihnen den bestmöglichen Service bieten. Dazu speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. 
An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.